Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand in Essen, vier Personen verletzt, zwölf Menschen gerettet

Suche nach Brandnestern mit einer Wärmebildkamera

    Essen (ots) - Südostviertel, Von-der-Tann-Straße Ecke Metzer Straße, 8. September 200, 23.40 Uhr

    Dramatische Szenen spielten sich gestern beim Brand in einem viereinhalb geschossigen Wohnhaus im Essener Südostviertel ab. Aus der Brandwohnung im ersten Obergeschoss schlugen die Flammen aus einem Fenster, vier Personen ( zwei Kinder im Alter von neun und zehn Jahren, zwei Erwachsene im Alter von 45 und 47 Jahren) mussten mit Rauchvergiftungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Insgesamt rettete die Feuerwehr zwölf Personen über Drehleitern, zum Teil auch mit Fluchthauben durch den verrauchten Treppenraum. Durch den massiven Einsatz von 40 Beamten konnte schlimmeres verhindert werden. Menschenrettung und Brandbekämpfung mit Überdruckbelüftung liefen zeitgleich ab. Trotzdem ist die Brandwohnung unbewohnbar. Alle Mieteinheiten des Hauses wurden abschließend kontrolliert, einige Türen mussten gewaltsam geöffnet werden. Die Polizei übernimmt die Brandursachenermittlung. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: