Feuerwehr Essen

FW-E: Zimmerbrand in Essen-Steele, Mann mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus

Essen (ots) - Steele, Bewerungestraße, 31.01.2008, 01.07 Uhr Einem aufmerksamen Nachbarn hat ein 50-jähriger Mann aus Steele wohl sein Leben zu verdanken. Der hatte nämlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Brandgeruch im Hause bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Brandschützer fanden die Ursache im Schlafzimmer einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Dort schwelte eine Matratze, der Wohnungsinhaber schlief friedlich in der anderen, noch intakten Hälfte des Doppelbettes. Er musste nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Sein offensichtlich unverletzter Hund blieb bei Nachbarn. Das Feuer war schnell gelöscht, und nach erfolgter Überdruckbelüftung wurde der Einsatz gegen 02.30 Uhr beendet. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermittelt. Wie gut, dass es Nachbarn mit guten Nasen gibt. Allerdings schützt ein Rauchmelder noch zuverlässiger, weil das Gerät 24 Stunden pro Tag nach Rauch schnüffelt. (MF) Info Rauchmelder: Immer wieder weisen Feuerwehren auf die Notwendigkeit hin, Rauchmelder zu kaufen und zu installieren. Die Geräte können beim Discounter, in Baumärkten oder beim Fachhändler bezogen werden. Die günstigsten Geräte kosten etwa fünf Euro, also nicht mehr als ein Päckchen Zigaretten. So viel- oder besser so wenig sollte jedem seine Sicherheit wert sein. Achten Sie beim Kauf auf eine vds-Zulassung, dann sind Sie auf der sicheren Seite. (MF) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: