Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1064) Tatverdächtiger nach Messerstecherei ermittelt

    Hersbruck (ots) - Wie mit Meldung 1036 vom 01.05.2007 berichtet, wurden zwei Gaststättenbesucher in der Nacht zum 01.05.2007 in Hersbruck (Lkrs. Nürnberger Land) von einem Unbekannten niedergestochen und schwer verletzt. Die Kripo Schwabach hat nun einen 24-Jährigen ermittelt, der dringend tatverdächtig ist.

    Der Vorfall ereignete sich kurz vor 01:00 Uhr am Mauerweg. Der zunächst verbale Streit mündete auf der Straße in Handgreiflichkeiten, ehe ein jüngerer Mann plötzlich mit einem Klappmesser  auf  zwei 20- und 24-jährige Männer einstach. Beide Opfer mussten in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär behandelt werden.

    Durch umfangreiche Ermittlungen und Zeugenaussagen stießen die Beamten der Kripo Schwabach auf den 24-Jährigen aus dem Landkreis Nürnberger Land. Er wurde festgenommen, streitet jedoch eine Tatbeteiligung ab.

    Zur Prüfung der Haftfrage wurde der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg dem Ermittlungsrichter beim AG Nürnberg vorgeführt. Wegen versuchten Totschlags wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: