Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1062) Straßenbahnen in Verkehrsunfälle verwickelt - Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Zweimal wurden am heutigen Freitag (04.05.2007) Straßenbahnen der Nürnberger Verkehrsbetriebe in Unfälle verwickelt. In beiden Fällen gab es Verletzte.

    Gegen 06:45 Uhr stand eine 29-Jährige mit ihrem VW Golf an der Ampelanlage am Neutor bei Rotlicht. Aus noch unbekannten Gründen wendete sie plötzlich ihr Fahrzeug und stieß dabei mit der herannahenden Straßenbahn zusammen.

    Sowohl die Pkw-Fahrerin als auch ein 16-jähriger weiblicher Fahrgast der Tram wurden leicht verletzt und mussten vorsorglich in ein Klinikum eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,-- Euro.

    Während der Verkehrsunfallaufnahme war der Straßenbahnverkehr am Neutorgraben in beiden Richtungen eingestellt.

    Gegen 08:00 Uhr musste eine weitere Straßenbahn in der Gibitzenhofstraße eine Notbremsung einleiten, weil ein entgegenkommendes Fahrzeug in den Schienenbereich einfuhr. Dazu sucht die Verkehrspolizei Nürnberg sowohl Zeugen als auch den Fahrer des Pkw.

    An der Kreuzung Gibitzenhofstraße / Pfälzer Straße fuhr die Straßenbahn stadteinwärts. Ein entgegenkommender, links abbiegender Lkw hielt ordnungsgemäß an, um der Bahn das Durchfahren zu ermöglichen.

    Plötzlich kam um den Lkw herum ein goldfarbener 3er BMW gefahren und fuhr auf die Schienen. Dort bremste der Fahrer seinen Pkw ab, da er das herannahende Schienenfahrzeug offensichtlich bemerkte. Als dieses jedoch zum Stillstand gekommen war, fuhr der BMW weiter.

    In der Tram stürzte eine 89-jährige Frau und zog sich Verletzungen zu, die die Einlieferung in ein Klinikum erforderten.

    Die Verkehrspolizei Nürnberg bittet Zeugen und den Fahrer des BMW, sich bei ihr unter der Telefonnummer (0911) 6583 - 1630 zu melden.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: