Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070327 - 0354 Innenstadt: Verwirrter drohte mit Fleischermesser

    Frankfurt (ots) - Ein offenbar geistig verwirrter Mann bedrohte am Montagabend gegen 19.40 Uhr im Bereich Zeil/Konstablerwache zahlreiche Passanten mit einem großen Messer. Die sofort nach dort entsandten Einsatzkräfte trafen den 28-jährigen Frankfurter in einem Drogeriemarkt an und nahmen ihn vorläufig fest. Das von ihm verwendete Fleischermesser mit einer Klingenlänge von 15 cm hatte er vor seiner Festnahme in einem Einkaufsregal abgelegt. Er leistete keinen Widerstand.

    Der bereits mehrfach wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getretene Mann, der sich nach Einschätzung der Polizeibeamten in einer Verfassung befand, die dringend der Behandlung bedarf, wurde in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: