Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070217 - 0195 Innenstadt: Unzufriedener Kunde will Bank in die Luft sprengen

    Frankfurt (ots) - Am 16.2.2007, gegen 23.10 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass soeben ein Pkw gegen die Eingangstür einer Bank auf der Zeil Nr. 65 gefahren sei und die Glastür total zerstört sei. Beamte des 1. Polizeireviers fuhren sofort zum Tatort. Hier trafen sie einen Mann, der dabei war eine Campinggasflasche in das Gebäude zu tragen. Er wurde festgenommen. Auf Befragen gab der 52-Jährige Frankfurter an, dass er mit seiner Bank in der Vergangenheit unzufrieden war und deshalb die Bank in die Luft sprengen wollte. Gemeinsam mit seinem 36-Jährigen Bekannten sei man nun nach dort gefahren um die Bank mittels Gas zu sprengen. Der 36-Jährige konnte erst kurze Zeit später unter den Schaulustigen festgenommen werden. Bei beiden Männern wurde eine Blutprobe durchgeführt. In dem benutzten Fahrzeug (VW-Golf) der beiden Männer wurde eine weitere Flasche Gas gefunden. Das Fahrzeug, als auch die Gasflaschen wurden sichergestellt. Die Beschuldigten werden dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

    (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: