Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061129 - 1273 Frankfurt-Ostend: Bei Arbeitsunfall fast einen Finger verloren

Frankfurt (ots) - Glück im Unglück hatte gestern Mittag, gegen 13.30 Uhr, eine 22 Jahre alte Auszubildende. Die junge Frau, die derzeit ihre Ausbildung in einer Schreinerei in der Franziusstraße absolviert, kam bei Arbeiten mit einer Kreissäge mit der rechten Hand in das laufende Sägeblatt und trennte sich den Ringfinger halb ab. Sie wurde zur stationären Versorgung der Verletzung in eine Frankfurter Klinik verbracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (Manfred Vonhausen, 069-75582113) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: