Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061126 - 1258 Frankfurt-Nied: Festnahme nach Drogengeschäft

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 24. November 2006, gegen 16.30 Uhr beobachtete eine Zivilstreife auf dem Niddauferweg, zwischen Nied und dem Schreberweg, einen Pkw mit Mainzer Kennzeichen, zu dem sich kurze Zeit später ein Radfahrer gesellte.

    Da die ganze Situation nach einem Drogengeschäft aussah, sollte der Radfahrer kontrolliert werden. Dieser versuchte jedoch, mit seinem Fahrrad die Flucht zu ergreifen. Da es ihm nicht gelang, die Beamten mit seinem Fahrrad abzuschütteln, entschloss sich der Flüchtige, die Nidda zu durchschwimmen. Auch dieser Versuch war nicht von Erfolg gekrönt, da sich der Beamte als der schnellere Schwimmer erwies und am anderen Ufer trotz heftigen Widerstandes die Festnahme durchführen konnte. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 31-jährigen, hier wohnsitzlosen Jugoslawen. Der Mann war bereits im Jahre 2005 in seine Heimat abgeschoben worden. Das bei ihm sichergestellte Bargeld lässt den Schluss zu, das er seinen Unterhalt durch den Verkauf von Drogen finanziert. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: