Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060110 - 034 Frankfurt-Heddernheim: Festnahmen nach Raubstraftaten

Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 8. Januar 2006, gegen 00.45 Uhr befand sich ein 27-jähriger Geschädigter auf dem Nachhauseweg von einer Geburtstagsfeier in Ginnheim. Als er in die U-Bahn eingestiegen war, bemerkte er wie die vier späteren Täter ebenfalls den Zug bestiegen. Einer der vier jungen Männer bedrohte ihn mit einem Messer, ein anderer mit einer Schreckschusswaffe. Zunächst entwendeten sie ihm das Bargeld, danach forderten sie seine Armbanduhr. Offensichtlich wegen "Nichtgefallens" wurde sie jedoch wieder herausgegeben. Außerdem schlugen sie ihm mit der Faust ins Gesicht. An der Station "Zeilweg" verließen sie die U-Bahn, nachdem sie den 27-Jährigen angewiesen hatten, niemanden zu verständigen. Nur wenige Minuten später, noch an der Station "Zeilweg", überfielen die Jugendlichen einen 18-Jährigen, rissen ihn zu Boden und bedrohten ihn mit dem Messer. Aus seiner Geldbörse erbeuteten sie rund 250 EUR. In der Straße Kupferhammer gelang es der Polizei im Rahmen der Fahndung drei der Tatverdächtigen festzunehmen. Bei ihnen handelt es sich um Jugendliche im Alter von 16-18 Jahren. Der vierte Tatverdächtige, ein 17-Jähriger, stellte sich noch am gleichen Tag auf dem 14. Polizeirevier, nachdem Revierbeamte mehrfach seine Wohnanschrift angefahren und mit der Mutter gesprochen hatten. Am Montag, den 9. Januar wurden alle Vier dem Haftstaatsanwalt überstellt und in Untersuchungshaft genommen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905. ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: