Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050517 – 0486 BAB 3: Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall – Zwei Fahrzeuge ausgebrannt – Hoher Sachschaden

    Frankfurt (ots) - Sieben Leichtverletzte, zwei ausgebrannte Fahrzeuge und ein Sachschaden in Höhe von rund 180.000 Euro sind die vorläufige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich in den heutigen frühen Morgenstunden auf der A 3 zwischen der Anschlussstelle Kelsterbach und dem Mönchhofdreieck ereignete.

    Wie die bisher durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatte gegen 01.40 Uhr ein 22 Jahre alter Mann aus Trebur/Krs. Groß- Gerau in Richtung Köln fahrend die Kontrolle über einen Pkw Opel verloren, war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schutzleitplanke geprallt. Danach wurde das Fahrzeug zurückgeschleudert. Der Opel kollidierte anschließend mit einem nachfolgenden Pkw Daimler Chrysler, der von einem 58-Jährigen aus Mainz gesteuert sowie mit einem Lkw MAN mit Anhänger, an dessen Steuer ein 60-Jähriger aus Bad Kissingen saß. Bei dem Aufprall geriet der Opel und der Lkw in Brand. Der Pkw und das Zugfahrzeug des Lkw-Gespannes samt Ladung brannten total aus. Der Anhänger wurde nicht beschädigt.

    Bei dem Unfall wurden der Opel Fahrer, der Fahrer des Daimler Chrysler, dessen drei Mitfahrer im Alter zwischen 21 und 53 Jahren, sowie der Lkw-Fahrer und ein 39-jähriger Mitfahrer leicht verletzt.

    Die Löscharbeiten an dem Lkw, der Möbel geladen hatte, nahmen längere Zeit in Anspruch. Die A 3 musste in der Zeit zwischen 01.45 bis 04.20 Uhr voll gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauern gegenwärtig noch an.(Karlheinz Wagner/ - 82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: