Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050424 – 412 Polizeipräsidium Frankfurt am Main: Nacht der Museen

    Frankfurt (ots) - Auch in diesem Jahr nahm die Frankfurter Polizei an der Veranstaltung „Nacht der Museen“ teil. Am Samstag, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 02.00 Uhr öffnete das Präsidium für Besucher ab 14 Jahren seine Pforten. Wie sich nach Ende der Veranstaltung zeigte, nutzten rund 8.000 Besucher diese Gelegenheit.

    Neben einer Performance über den „Tod der Rosemarie Nitribitt“ konnten Interessierte noch einer Lesung „Mainhattan Ice“ durch den Autor, Polizeihauptkommissar Andreas Schäfer, lauschen. Natürlich hatte auch das Kriminalmuseum wieder geöffnet, diesmal mit der neu hinzugekommenen Waffenkammer. Der Aktionskünstler Jürgen Grafe, Krimi-Kurzfilme, eine „ED- Behandlung“ sowie eine kleine Fahrzeugausstellung rundeten das Programm ab. Natürlich war auch in dieser Nacht für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Wie schon 2004 verlief auch die Museumsnacht 2005 ohne Störungen oder sonstige negativen Zwischenfälle. Nimmt man die Kommentare der Besucher zum Maßstab, so kann von einer gelungenen Veranstaltung gesprochen werden. (Manfred Füllhardt/-82116)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: