Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041222 – 1354 Bahnhofsgebiet: Reisebüro überfallen

Frankfurt (ots) - Mehrere tausend Euro erbeuteten zwei bislang unbekannte Täter, die am Dienstag gegen 15.00 Uhr ein Reisebüro in der Kaiserstraße überfielen. Die Täter zwangen den 35jährigen Inhaber unter Vorhalt von Waffen, den Tresor zu öffnen und entnahmen das Bargeld. Bevor die Täter aus dem Reisebüro flüchteten, schleuderten sie den 35jährigen Geschäftsmann so heftig mit dem Kopf gegen die Wand, dass er vorübergehend das Bewusstsein verlor. Danach zogen sie ihm einen Ring vom Finger und nahmen ihm die Breitling-Armbanduhr ab. Der Mann wurde später von seiner Ehefrau aufgefunden. Er musste ärztlich behandelt werden. Fahndungsmaßnahmen nach den Räubern verliefen bislang ohne Erfolg. Bei den Tätern, von denen nur einer präzise beschrieben werden konnte, dürfte es sich um Osteuropäer handeln. Der Haupttäter soll 40 – 45 Jahre alt gewesen sein. Er ist ca. 1,75 m groß, schlank und hat auffallend helle Gesichtsfarbe. Bei Tatausführung trug er eine schwarze Baseball-Mütze, einen schwarzen Pullover, eine dunkle Jeans. Er sprach deutsch mit osteuropäischem Dialekt und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Sachdienliche Hinweise bitte an das Raubkommissariat K 12, Tel. 069/755-51208 oder 755-54210 (KDD). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-82117) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: