Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040923 – 1046 Bundesautobahn A5: Nach dem Gefahrgut-Unfall – Verkehr läuft wieder störungsfrei

    Frankfurt (ots) - Seit heute 10.00 Uhr läuft auch der Verkehr auf der Autobahn A 5 in Richtung Norden wieder störungsfrei.

    Als Folge des Gefahrgutunfalles am Mittwoch, bei dem rund 30.000 Liter der Chemikalie Methylamin aus dem Tank des schwer beschädigten LKW ausliefen, waren im Bereich der Unfallstelle im Verlaufe der letzten Nacht noch Erdaushubarbeiten größeren Ausmaßes durchzuführen, die zumindest noch die Sperrung des rechten Fahrstreifens erforderlich machten. Inzwischen wurde auch diese letzte Sperrung aufgehoben.

    Auf der am Mittwoch kurzfristig von der Polizei im Präsidium geschalteten Nummer des Bürgertelefones (069/755-82114) gingen bis zum Abend des 22. September rund 500 Anrufe besorgter Bürger ein. Die Rufnummer steht für Bürgeranfragen nicht mehr zur Verfügung, da eine Gefährdung der Bevölkerung – wie von den Medien inzwischen sehr ausführlich und umfassend dargestellt – weder im Nahbereich der Unfallstelle noch in der weiteren Umgebung besteht.

Ergänzend zur gestrigen Berichterstattung teilen wir mit, dass der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 26jähriger Hattersheimer, von Polizeibeamten im Krankenhaus aufgesucht wurde. Hinweise auf möglichen Drogen- oder Alkoholkonsum ergaben sich bei dem Fahrer nicht. Nach Einschätzung der eingesetzten Beamten dürfte Unachtsamkeit des 26jährigen  der Grund für den folgenschweren Auffahrunfall gewesen sein. (Manfred Feist/-82117)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: