Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040722 – 0806 Bahnhofsviertel: Aufmerksamer Bürger vereitelt möglichen Enkeltrickbetrug

    Frankfurt (ots) - 040722 – 0806 Bahnhofsviertel: Aufmerksamer Bürger vereitelt möglichen Enkeltrickbetrug

Ein 59-jähriger Berliner, der sich vorübergehend in Frankfurt aufhält, staunte gestern nicht schlecht, als bei ihm das Telefon klingelte. Als er abhob meldete sich am anderen Ende ein weibliche Stimme, die ihn gleich fragte, „ob sie ihn denn nicht kenne, er sei doch der Josef“. Da der Angerufene durch einschlägige Presseberichte bereits gewarnt war, schrillten bei ihm sofort die Alarmglocken. Er ließ sich auf nichts ein und legte den Hörer auf. Glücklicherweise hatte er sich die auf seinem Telefondisplay angezeigte Rufnummer notiert und wählte diese umgehend an. Es meldete sich ein Telecafe in der Kaiserstraße. Daraufhin fuhr der 59- Jährige nach dort und konnte tatsächlich eine junge Frau ausmachen, die dort offensichtlich verschiedene Nummern abtelefonierte. Sie wurde schließlich von in der Nähe befindlichen Polizeibeamten festgenommen. Wie sich später herausstellte, hatte die Frau (21 Jahre alte Jugoslawin aus Mönchengladbach) eine Liste mit 14 Telefonnummern bei sich, die sie vermutlich abtelefonierte. Darüber hinaus trug sie einen Schlagring bei sich sowie eine geringe Menge Cannabis. Warum sie die Nummern abtelefonierte, wollte die Frau nicht sagen. Ob die Frau den sog. „Enkeltrick“ anwenden wollte, kann nur angenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Sie wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. (Manfred Vonhausen/-82113)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: