Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040721 – 805 Bergen-Enkheim: Rüstige Rentnerin und couragierte Zeugen bringen Taschendieb zur Strecke

    Frankfurt (ots) - Dem couragierten Eingreifen eines 36 Jahre alten Dietzenbachers und weiterer Passanten ist es zu verdanken, dass ein 39-jähriger Algerier nicht lange Freude an seiner Beute hatte.

Der Algerier hatte gestern Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, eine  80- jährige Rentnerin aus Frankfurt dabei beobachtet, wie sie ihren Einkauf in ihrem auf dem Parkunterdeck des Hessencenters abgestellten Pkw verstauen wollte. Hierbei griff er in die über der Schulter hängende Einkaufstasche der Frau und nahm sich die Geldbörse heraus. Nachdem er das darin befindliche Bargeld (360.- Euro) eingesteckt hatte, warf er die Geldbörse weg und flüchtete zu Fuß. Allerdings unterschätzte der Dieb die alte Dame und auch die Hilfsbereitschaft der Passanten. Durch lautes Rufen machte die Bestohlene auf sich und den Täter aufmerksam und verfolgte diesen trotz ihres hohen Alters noch über eine Strecke von etwa 300 m. Gleichfalls aufmerksam geworden waren auch mehrere Passanten. Eine 55-jährige Frankfurterin verständigte sofort mit ihrem Handy die Polizei. Ein 36-jähriger Dietzenbacher nahm die Verfolgung auf und konnte den Flüchtigen auch schnell einholen und festhalten. Allerdings gelang es dem Dieb vorübergehend, sich loszureißen und weiter zu rennen. Er wurde aber im Waldgebiet an der A 66 / Autobahnende (Centerschneise) erneut von dem Dietzenbacher gestellt und dort zusammen mit einem 20-jährigen Passanten bis zum Eintreffen eines Funkwagens vom 7. Revier festgehalten. Die Beamten fanden die Beute von 360.- Euro in einer Hosentasche des Diebes. Darüber hinaus konnten sie noch ein Handy sicherstellen, welches aus einem Ladendiebstahl vom Juni 2003 stammt. Wie sich später herausstellte, war der Täter kein Unbekannter. Er fiel in der Vergangenheit wiederholt wegen Diebstahlsdelikten auf. Da er über keinen festen Wohnsitz verfügt, wird er heute dem Haftrichter vorgeführt. (Manfred Vonhausen/-82113)

Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778(nach 17.00 Uhr)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: