Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main v. 11.3.2004

    Frankfurt (ots) - 040311 – 0275 Westend: Gastwirtin überfallen

    Zwei maskierte Männer haben in der Nacht zum Donnerstag die Wirtin eines Lokales im Grüneburgweg überfallen und ausgeraubt. Die Täter sind flüchtig. Gegen 00.20 Uhr wollte die 41jährige Frau ihr Lokal verschließen, als plötzlich zwei Maskierte auftauchten, sie mit einem Messer bedrohten und sie in die Gaststätte zurück drängten. Dort wurde sie zur Herausgabe von verschiedenen Schmuckstücken sowie mehreren hundert Euro gezwungen und anschließend an einen Stuhl gefesselt. Die Täter flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Der Überfallenen gelang es, den Polizeinotruf zu verständigen. Beamte einer Funkstreife des 3. Reviers konnten sie wenig später befreien. Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

    Die Räuber wurden als etwa 1,75 m groß und dunkel gekleidet beschrieben. Beide hatten ihr Gesicht mit schwarzen Sturmhauben verhüllt. Einer von ihnen soll zusätzlich einen weißen Schal getragen haben.

    Sachdienliche Hinweise bitte an das Raubkommissariat K 12, Tel. 755- 51208, den KDD, Tel. 755-54210 oder an jede andere Polizeidienststelle.

(Manfred Feist/-82117)

Bereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141

Weitere Meldungen folgen!

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: