Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031124 – 01226 Ostend: Chilenische Einbrecherbande festgenommen

Frankfurt (ots) - Gestern Nachmittag, gegen 14.25 Uhr, fiel einer Streife des Sonderkommandos Mitte in der Speicherstraße ein mit zwei Männern besetzter Pkw Renault 19 mit MTK-Kennzeichen auf. Dieser Pkw war bereits in der Vergangenheit im Zusammenhang mit chilenischen Einbrechern auffällig geworden. Wie die weiteren Beobachtungen ergaben, fuhren die beiden Männer zunächst zu einem Haus in der Hanauer Landstraße, nahmen dort eine weitere Person auf und fuhren dann weiter in den Eibenweg nach Heusenstamm. Dort stiegen sie aus und versuchten an zwei Anwesen die Eingangstüren aufzubrechen. Daraufhin sollten die Personen kontrolliert werden; sie entzogen sich der bevorstehenden Kontrolle jedoch zunächst durch die Flucht. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen konnten schließlich mit Unterstützung des Sonderkommandos Süd vier Chilenen im Bereich der Hanauer Landstraße – trotz Fluchtversuch – vorübergehend festgenommen werden. Bei dieser Festnahme musste ein Beamter einen Warnschuss abgeben weil ein Tatverdächtiger trotz klarer Aufforderung und eindeutiger Ansprache mit der rechten Hand unter seine Jacke griff und auf den Beamten zuging. Eine anschließend durchgeführte Wohnungsdurchsuchung in der Hanauer Landstraße führte zur Festnahme weiterer Bandenmitglieder, darunter auch den Tatverdächtigen von dem Einbruchsversuch in Heusenstamm. In der Wohnung wurden 130 Schmuckstücke, deren Herkunft noch der Klärung bedarf sowie ein Handy, das bei einem Einbruch in Ahrensburg entwendet wurde, aufgefunden. Da die Bande möglicherweise für eine Einbruchserie im Bereich Offenbach in Betracht kommt, werden die weiteren Ermittlungen gegen sie (acht Chilenen im Alter von 20 bis 47 Jahren, alle ohne festen Wohnsitz) vom PP Südosthessen, Kommissariat 21, geführt. (Manfred Vonhausen/-82113) Bereitschaft: Herr Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: