Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031028 – 1123 Ostend: Überfall auf Lkw-Fahrer.

    Frankfurt (ots) - Einen schwarzen Pkw Daimler-Chrysler C 200 CDI im Wert von rund 25.000 € haben vergangene Nacht im Ostend mehrere Täter von einem Pkw-Transporter geraubt.

    Laut Anzeige eines 43-jährigen Spediteurs hatte er mit seinem Lkw mehrere Autos von Kelsterbach nach Frankfurt in die Daimlerstraße transportiert. Dort sollten sie auf dem Gelände einer Autofirma abgestellt werden. Die Fahrzeuge waren jeweils mit Zündschlüsseln und Fahrzeugschein versehen. Kurz vor 20.00 Uhr parkte der Mann den Transporter in der Daimlerstraße vor der Lieferanschrift und legte sich in seiner Fahrerkabine zum Schlafen hin. Gegen 02.45 wurde plötzlich die Fahrertür aufgerissen. Ein Unbekannter bedrohte den Spediteur mit einem Messer und zwang ihn, sich neben dem Fahrzeug auf den Boden zu legen. Zwei Komplizen entwendeten gleichzeitig von dem Auflieger den Mercedes, mit dem amtlichen Kennzeichen: EU – AV 2152. Beim Abladen wurde der Wagen vermutlich am Unterboden erheblich beschädigt. Trotzdem flüchteten die Täter mit dem geraubten Auto zunächst in die Schielestraße, dann aber stadtauswärts in südliche Richtung. Neben dem Wagen hatten die Täter ihrem Opfer auch ein Mobiltelefon geraubt. Die von der Polizei eingeleiteten kommunikationstechnischen Maßnahmen erbrachten Hinweise dafür, dass sich zumindest das geraubte Handy zeitweise im Raum Darmstadt befunden hat, später wurde es im südlichen Stadtgebiet Frankfurts geortet. Die eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos.

    Eine Personenbeschreibung liegt nur von dem Haupttäter vor. Er soll etwa 18 – 20 Jahre alt und ca. 170cm groß und schwarzhaarig gewesen sein. Bei dem Überfall war er schwarz gekleidet und roch auffallend stark nach Parfüm.

    Auch in diesem Fall bittet das zuständige Raubkommissariat K 12 um sachdienliche Hinweise zu den Tätern bzw. dem geraubten Fahrzeug. Entsprechende Mitteilungen werden unter Tel.: 069/755-51208 oder –54210 entgegengenommen.(Karlheinz Wagner/ -82115).

    Bereitschaft: Herr Winkler, Tel.: 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110

Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: