Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031027 – 1119 Sachsenhausen: Klärung einer Serie von Kellereinbrüchen.

Frankfurt (ots) - Seit etwa einem halben Jahr wurden in der Wohnanlage Mailänder Straße in insgesamt 11 Hochhäusern ca. 100 Kellerräume aufgebrochen. Aus den Räumen wurden wertvolle Werkzeuge, Bekleidung, Haushaltswaren, Fotoartikel usw. entwendet. Nach vorsichtiger Schätzung hat das Diebesgut einen Gesamtwert von etwa 60.000,- Euro. Im Verlauf der umfangreichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass der oder die Einbrecher immer nur die Kellerräume gewaltsam aufgebrochen hatte, die Einganstüren der entsprechenden Hochhäuser jedoch ohne Beschädigung waren. Es bestand der Verdacht, dass die Einbrecher über einen entsprechenden Schlüssel verfügen. Am 24.10.2003, gegen 00.40 Uhr meldete ein Hausbewohner der Polizei, dass aus dem Keller eines der Hochhäuser verdächtige Geräusche kämen. Durch mehrere Polizeikräfte wurde das Haus umstellt. Gegen 00.53 Uhr beobachteten die Beamten, wie zwei junge Männer das Parkhaus der Wohnanlage verließen. Als diese die Beamten bemerkten, versuchten sie in ein Hochhaus zu flüchten, konnten aber nach kurzer Verfolgung dort festgenommen werden. Bei ihnen handelt es sich um zwei Brüder im Alter von 27 und 23 Jahren. Die beiden Beschuldigten wohnen in Offenbach und machen zur Sache keine Angaben. Der 27-jährige trat bereits in 93 Fällen, sein Bruder in 37 Fällen wegen verschiedener Einruchsdelikte in Erscheinung. Die Festgenommenen hatten ihren Pkw in der Nähe der Hochhäuser abgestellt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fand man Einbruchswerkzeuge. Der 27-Jährige hatte einen Schlüsselbund bei sich, an dem sich auch ein Schlüssel des Hochhauses befand. Wie der Beschuldigte an diesen Schlüssel gekommen ist, bedarf noch weiterer Ermittlungen. Die beiden Beschuldigten wurden dem Staatsanwalt überstellt und von dort entlassen. Die Ermittlungen werden fortgesetzt. (Franz Winkler/82114) Bereitschaft ab 17.00 Uhr Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177- 2369778. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: