Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031016 – 1073 Frankfurt: Frankfurter Polizeischwimmer siegten bei den Hessischen Polizeimeisterschaften

    Frankfurt (ots) - Bei den gestern im Hallenbad der Hessischen Polizeischule in Wiesbaden ausgetragenen Hessischen Polizeimeisterschaften im Rettungsmehrkampf stellte die Frankfurter Polizei-Schwimmauswahl mit 16 Teilnehmern nicht nur das stärkste Aufgebot, es war auch mit 14 Medaillen das erfolgreichste Team. Sieben mal standen Frankfurter Polizeischwimmer ganz oben auf dem Siegerpodest. Im 200 m Flossenschwimmen und im Rettungsmehrkampf siegte Petra Laskus vor der Konkurrenz. Ihr Bruder Michael Laskus siegte bei den Herren im 200 m Flossenschwimmen vor seinen Mannschaftskameraden Dirk Schäfer und Norbert Duch. In der gleichen Disziplin siegte in der Altersklasse Gerhard Nolte vor seinem Teamgefährten Olaf Ellend und holte sich ebenfalls den Titel im Rettungsmehrkampf. Auch in der Altersklasse I belegten die Frankfurter die ersten drei Plätze. Es siegte Norbert Duch vor Dirk Schäfer und Oliver Gbeno. Auch in beiden Staffeln konnten sich die Frankfurter Polizeischwimmer ganz oben in die Siegerliste eintragen. Bei den Damen siegten Petra Laskus, Simone Flucke und Tanja Lippert. Die Herren holten sich den Titel in der Besetzung Norbert Duch, Dirk Schäfer und Oliver Gbeno. In der abschließenden 4x100 m Flossenstaffel holte sich das Frankfurter Team mit Michael Laskus, Dirk Schäfer, Simone Flucke und Petra Laskus die Vizemeisterschaft. Neben einem beachtlichen zweiten Platz durch Tanja Lippert im Rettungsmehrkampf konnte die Frankfurter Auswahl noch weitere gute Plätze belegen, was wiederum die gute Breitenarbeit im Frankfurter Polizeischwimmsport deutlich macht. Polizeioberkommissar Gerhard Nolte, der die Mannschaft jetzt schon fast 10 Jahre trainiert, durfte nunmehr den Lohn für seine gute Aufbauarbeit in Empfang nehmen. Der Schwimmsport innerhalb der Polizei ist Bestandteil eines besonderen Ausbildungsprogramms. Nur gut durchtrainierte Beamte können die Anforderungen erfüllen, die ihr Beruf an sie stellt. Das die Frankfurter Polizeischwimmer im Ernstfall Leben retten können, haben sie durch ihre eindrucksvollen Erfolge bei dieser Meisterschaft deutlich unter Beweis gestellt. Eine besondere Auszeichnung wurde Hubert Stamm zuteil, der mit seinen 57 Jahren der älteste Teilnehmer war und außerdem unter Beweis stellte, dass er auch noch im Alter dank seiner körperlichen Fitness bei dieser Meisterschaft mithalten konnte. Für weitere Rückfragen steht Herr Polizeioberkommissar Gerhard Nolte, Tel. 069/755-24006, zur Verfügung. (Manfred Vonhausen/-82113)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110

Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: