Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1450) Waffenattrappe führt zu Polizeieinsatz

    Nürnberg (ots) - Zwei 23 und 27 Jahre alte Männer haben am Freitagabend gegen 19.15 Uhr im Nürnberger Stadtteil Leonhard einen größeren Polizeieinsatz verursacht. Eine Zeuge teilte der Polizei mit, dass von zwei Männern eine Maschinenpistole aus einem Fahrzeug genommen wurde und die beiden dann in einem Wohnhaus verschwanden. Starke Polizeikräfte riegelten das Wohnanwesen ab; Spezialisten eines Sondereinsatzkommandos wurden hinzugezogen. Nachdem einer der Tatverdächtigten das Haus verließ, wurde er von uniformierten Kräften vorläufig festgenommen. Seinen Begleiter überwältigten Beamte des Sondereinsatzkommandos in einer Wohnung. Die Maschinenpistole stellte sich bei genauerer Betrachtung als täuschend echte Spielzeugattrappe dar, die im Ernstfall von einer echten Maschinenpistole nicht zu unterscheiden gewesen wäre. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnten noch geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die beiden Männer erwartet nun ein Verfahren nach dem neuen Waffenrecht sowie eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Verletzt wurde bei dem Polizeieinsatz niemand.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: