Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030718 - 0719 Frankfurt-Messe/Bahnhofsgebiet: Fahndung nach zwei jugendlichen Räubern.

Frankfurt (ots) - Nach einer außergewöhnlichen Verfolgung, bei der die Polizei den beiden Räubern dicht auf den Fersen war, konnten diese schließlich allerdings doch noch entkommen. Zunächst wurde gestern gegen 22.45 Uhr am Messevorplatz (Ludwig-Erhard-Anlage) ein 33-Jähriger von zwei Jugendlichen ausgeraubt. Der Mann war auf dem Weg zu einem nahegelegenen Hotel, als die beiden Täter auf zwei alten Fahrrädern heranfuhren, ihn mit einer silberfarbenen Pistole bedrohten und ihm sein Handy sowie die Geldbörse mit Kreditkarten und Bargeld wegnahmen. Nur wenige Minuten später war eine 31-jährige Frau in der Wilhelm-Leuschner-Straße (Parkhausausfahrt eines Hotels) Opfer der gleichen Täter. Diese bedrohten die Frau ebenfalls mit der bereits erwähnten relativ großen silberfarbenen Pistole und raubten ihr ca. 1.900 € sowie EC- und Kreditkarten. Im Zuge der wenig später eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen am Willy-Brandt-Platz gesichtet werden. Sie ließen dort ihre Fahrräder zurück und flüchteten in die B-Ebene. Trotz anschließender Umstellung und dem Anhalten von U-Bahnen konnten die Unbekannten dort nicht mehr dingfest gemacht werden. Die weiteren personalintensiven Fahndungsmaßnahmen im Innenstadtbereich führten zu zwei verdächtigen Personen an der Konstablerwache, die beim Sichten der Polizei ebenfalls die Flucht ergriffen. Nach längerer Verfolgung konnte einer der beiden gestellt und vorläufig festgenommen werden. Nach dem ersten Überprüfungsergebnis kommt er möglicherweise als Täter nicht in Betracht. Eine entsprechende Abklärung ist allerdings noch nicht abgeschlossen. Gesucht wird weiterhin nach seinem Begleiter, der "Toni" heißen soll, ca. 16 bis 17 Jahre alt sein dürfte und sich oft an der Konstablerwache aufhält. Beschreibung der beiden Täter: Etwa 14 bis 17 Jahre alt, vermutlich Nordafrikaner, ca. 160cm groß, kurze/mittellange, schwarze Haare; einer von ihnen war bekleidet mit hellem (beigen) T-Shirt mit Aufdruck eines runden Emblems mit schwarzer Schrift, heller Hose mit aufgesetzten Taschen.(Karlheinz Wagner/ -82115). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: