Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021009 - 1048 Preungesheim: 23jähriger Mann erlag Drogensucht.

    Frankfurt (ots) - Ein 23jähriger Mann aus Frankfurt ist das 25. Drogenopfer in diesem Jahr. Im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres wurden 27 Rauschgiftopfer gezählt.

  Bereits am vergangenen Samstag wurde der junge Mann gegen 09.30 Uhr in der Wohnung eines Bekannten in Preungesheim vom Wohnungsinhaber in leblosem Zustand aufgefunden. Der Mann befand sich noch zwei Tage vor seinem Auffinden zur ärztlichen Behandlung in einem Krankenhaus, wo er nach Drogenkonsum mit Atemstillstand eingeliefert worden war. Die Klinik verließ er am gleichen Abend. Nach Auskunft des Wohnungsinhabers sei der erheblich unter Drogeneinfluß stehende 23jährige dann in der Nacht des Folgetages in die Wohnung gekommen, habe über Rückenschmerzen und Atemnot geklagt und sich in das Bett gelegt. Am Morgen danach habe er ihn dann leblos aufgefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod registrieren. Verständigte Polizeibeamte stellten bei dem Leichnam neben einer frische Einstichstelle weiter ältere in der Ellenbeuge fest. Es wurde ermittelt, daß der Mann drogen- und tablettensüchtig war und vor allem Rohypnol konsumierte. Vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Obduktion dürfte der 23jährige infolge einer Mischintoxikation verschiedener Drogen erlegen sein, wobei sein aktuell schwacher körperlicher Zustand den Tod noch begünstigt haben dürfte. (Karlheinz Wagner/ -82115).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: