Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020423 - 0474 Westend: Frau mit Messer angegriffen und verletzt.



        Frankfurt (ots) - Noch unklar ist der strafrechtliche Hintergrund
einer Tat, die sich  in den heutigen Morgenstunden gegen 02.20 Uhr
ereignete, als ein  unbekannter Mann eine 21jährige Frankfurterin in
der Wolfsgangstraße  bedrohte und sie möglicherweise ausrauben
wollte. Die junge Frau  hatte gerade vor dem Haus Nr. 92 ihren Pkw
geparkt und abgeschlossen.  Plötzlich kam ein Mann auf sie zugerannt
und attackierte sie mit  einem Messer. Daraufhin schrie die
Überfallene laut um Hilfe, so daß  offensichtlich Nachbarn auf sie
Situation aufmerksam wurden. Dies  veranlaßte den Täter, in Richtung
Eschersheimer Landstraße zu  flüchten. Erbeuten konnte er nichts.
Die 21jährige mußte sich nach  dem Überfall in ambulante ärztliche
Behandlung begeben, da sie sechs  kleine Schnittverletzungen am
Körper davon getragen hatte.

  Nach Angaben der Geschädigten soll es sich bei dem Angreifer um
einen  etwa 40jährigen Mann mit buschigem Vollbart gehandelt haben,
der ca.  1,70 m groß war. Er hat dunkles, kurzes Haar und wurde als  
südländischer Typ beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle  
Jacke und eine helle Hose. (Jürgen Linker/ -8012).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder  
0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: