Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020212 - 0174 Sechs Straßenraubdelikte aufgeklärt - fünf jugendliche Beschuldigte ermittelt.

Frankfurt (ots) - Ausgangspunkt zur schnellen Aufklärung von sechs Raubtaten (davon ein Versuch) waren zwei Straftaten am vergangenen Freitag bzw. Samstag in der Eckenheimer Landstraße bzw. am Dornbusch. Die Beschuldigten (in einem Fall zwei, in dem anderen drei) benutzten bei den Taten einen Teleskopschlagstock und hatten es dabei jeweils auf die Handys ihrer Opfer abgesehen. Die noch am Wochenende eingeleiteten Ermittlungen führten gestern zum Erfolg. Sukzessiv konnten insgesamt fünf Jugendliche, zwei Türken, ein Tunesier und zwei Italiener im Alter von 15 und 16 Jahren, ermittelt werden. Anläßlich ihrer Vernehmung durch Beamte des zuständigen Fachkommissariates räumten sie ihre Tatbeteiligung (in unterschiedlicher Besetzung) bei insgesamt sechs Raubdelikten, die sich in der Zeit vom 27.01.2002 bis 09.02.2002 ereigneten, ein. Fünf Überfälle konnten erstatteten Anzeigen zugeordnet werden. In einem weiteren Fall war es bei einem Versuch geblieben, da das begehrte Handy nur von minderwertiger Qualität war und deshalb zurückgegeben wurde. Die Opfer wurden jeweils mit dem erwähnten Teleskopschlagstock sowie einem Messer bedroht und zur Herausgabe des Handys gezwungen, teilweise wurden sie dabei auch durchsucht. Einer der Jugendlichen hatte noch eines der Mobiltelefone in seinem Besitz. Zwei weitere wurden in einem Geschäft im Bahnhofsgebiet sichergestellt, wo sie von den Beschuldigten veräußert worden waren. Nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wurden die Festgenommenen wieder entlassen und ihren Eltern übergeben. (Karlheinz Wagner/ -8014). Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Bilddateien im Internet unter: Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069-755-8044 Fax: 069-755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: