Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011126 Nachmittagsmeldung, PP Frankfurt

        Frankfurt (ots) - 011126 - 1352      Fechenheim:  Zwei Männer nach
räuberischen Diebstahl festgenommen.

  Ende vergangener Woche ist ein 22jähriger polnischer Staatsbürger
vom Haftrichter wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in
Untersuchungshaft genommen worden. Zunächst war er lediglich wegen
räuberischen Diebstahls mit Waffen vorgeführt worden. Sein Komplize,
ein 25jähriger Landsmann, sitzt bereits ebenfalls in Haft, und zwar
in gleicher Sache wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahls. Die Tat,
derer sie beschuldigt werden, ereignete sich am vergangenen
Mittwoch. In den Mittagsstunden hatten sich die beiden Männer in
einem Baumarkt in Fechenheim aufgehalten und versucht, die
Ladendetektive durch arbeitsteilige und getrennte Vorgehensweise zu
überlisten. Wie so viele leichtfertige Diebe vor ihnen
unterschätzten sie das Engagement der Detektive und die
Möglichkeiten neuzeitiger Überwachungstechniken. Sie wurden nämlich
dabei beobachtet, wie sie Werkzeug im Werte von etwa 250 DM stahlen.
Da die Diebe sich in dem Baumarkt trennten, wurde zunächst nur der
erste Ladendieb vom Detektiv vorläufig festgenommen und ins Büro
begleitet. Anschließend begab sich der Detektiv zu dem zweiten Dieb,
der mittlerweile die Kasse passiert hatte und sprach ihn auf die Tat
an. Der 22jährige, der just an diesem Tage Geburtstag hatte, griff
daraufhin blitzschnell in seine Jackentasche und zog ein
Teppichmesser, welches er sofort in einer kreisrunden Bewegung am
Hals des Ladendetektives vorbeiführte. Der Geschädigte reagierte
jedoch geistesgegenwärtig und drehte seinen Kopf nach hinten weg.
Diese Vorgehensweise bewahrte ihn möglicherweise vor einer noch
folgenschwereren Verletzung. So erlitt er "lediglich" eine
Schnittwunde am Hals. (Karlheinz Wagner/-8014.)

Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319




ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: