Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010701 - Pressemitteilung Polizeipressestelle Frankfurt/M.

      Frankfurt (ots) - 010701 - 0750 Bornheim: Drogenabhängiger
starb im Krankenwagen

    Ein 43-jähriger Frankfurter ist das 19. Rauschgiftopfer in diesem Jahr in Frankfurt/M.(Vergleichszeitraum vergangenes Jahr: 11 Drogenopfer). Der Mann wurde in den gestrigen späten Abendstunden von einer Streife der Stadtwerke Frankfurt in hilflosem Zustand im Bereich der U-Bahnstation Höhenstraße/Berger Straße aufgefunden. Auf dem Transport mit einem Rettungsfahrzeug in eine Klinik verstarb der Mann. Durch Kriminalbeamte wurden an der Leiche im Bereich beider Unterschenkel frische sowie ältere Einstichstellen festgestellt. In der Bekleidung des Mannes fanden die Polizisten ferner vier Einwegspritzen sowie diverse Fixerutensilien.     Vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Obduktion des Leichnams gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass der Tod des 43-Jährigen infolge einer Überdosis von Heroin eingetreten sein dürfte.(Karlheinz Wagner/-8014)

010701 - 0751 Griesheim: Brand einer Gartenhütte

    Auf ca. 10.000 DM wird der Sachschaden geschätzt, der in den heutigen frühen Morgenstunden beim Brand einer Gartenhütte im Kleingartengelände «Im Rosengarten» in Griesheim entstand. Ein Zeuge hatte gegen 04.30 Uhr das Feuer entdeckt und die Polizei verständigt. Die Hütte brannte bis auf die Grundmauern nieder.     Die Brandursache ist noch nicht geklärt.(Karlheinz Wagner/-8014)

010701 - 0752 Nordend: Fußgänger überfallen und beraubt

    Ein 38-jähriger portugiesischer Staatsbürger aus Frankfurt/M. ist in den gestrigen frühen Morgenstunden auf dem Gehweg der Elkenbachstraße, Höhe Haus Nr. 50, von einem Unbekannten überfallen und beraubt worden.     Der Geschädigte war gegen 02.25 Uhr auf dem Heimweg, als er plötzlich von hinten einen Schlag gegen seinen Kopf erhielt und dadurch benommen zu Boden ging. Anwohner hörten wenig später laute Rufe des Portugiesen und eilten ihm zur Hilfe. Nach Angaben des Mannes wurden ihm seine Geldbörse mit etwa 30,- DM sowie diverse andere Gegenstände beraubt. Der 38-Jährige war nicht in der Lage, den Täter zu beschreiben. Wegen der bei dem Überfall erlittenen Verletzungen mußte sich der Südländer ambulant in einem Krankenhaus behandeln lassen.(Karlheinz Wagner/-8014)

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: