Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130906 - 806 Altstadt: Ergänzung zu unserer Meldung Nr. 790 vom 02.09.2013 "Japanischer Tourist ausgeraubt" Öffentlichkeitsfahndung

Bild 2

Frankfurt (ots) - Die Polizei Frankfurt/Main bittet um Ihre Mithilfe!

Schwerer Raub unter Verwendung von K.O. - Mitteln

Am 01.09.2013 gegen 12:30 Uhr sprach der Täter das Opfer am Hauptbahnhof in Frankfurt/Main an. Der Täter machte auf den späteren Geschädigten einen Vertrauen erweckenden Eindruck, er gab vor, dem Opfer die Stadt zeigen zu wollen. Im weiteren Verlauf gingen Täter und Opfer zum Main, wo der Täter dem Geschädigten Schokolade anbot. Nach Verzehr dieser, war das Opfer für mindestens eine Stunde bewusstlos.

In dieser Zeit entwendete der Täter die persönlichen Sachen des Geschädigten, darunter einige Gegenstände von Wert. Die Wirkung der K.O. - Mittel führte dazu, dass das Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Täter kommt für einige weitere Taten dieser Art im In- und Ausland in Betracht.

Wer kann Hinweise zur abgebildeten Person und ihrem Aufenthaltsort geben?

Hinweise bitte an:

Kriminalpolizei Frankfurt am Main Tel.: 069 / 755 - 53111 Fax: 069 / 755 - 51209 Mail: k12.ppffm@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: