Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven
Wesermarsch vom 21.Juli 2013

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Diebstahl von Bauzäunen

Elsfleth. In der Zeit von Donnerstag, dem 18.07.2013, 18.45 Uhr bis Freitag, dem 19.07.2013, 11.00 Uhr entstand durch einen Diebstahl von ca. 30-40 Bauzäunen ein Schaden im 4-stelligen Bereich, die auf einem stillgelegten Betriebsgelände gelagert waren. Aufgrund der Größe der Zäune geht die Polizei davon aus, dass die Täter ein Fahrzeug zum Abtransport des Diebesgutes verwendet haben dürften. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat betragen, nehmen die Polizei Brake unter der Rufnummer 04401/935-0 oder die Polizei Elsfleth 04404/2263 entgegen.

Unfallflucht aufgeklärt

Elsfleth. Am Freitag, dem 19.07.2013, um 10.45 Uhr , stieß eine 89-jährige Elsfletherin beim Befahren der Ritterstraße mit ihrem Pkw gegen den halbseitig auf Fahrbahn/Gehweg abgestellten Pkw einer 56-jährigen Bergisch-Gladbacherin, verursachte Sachschaden und setzte ihre Fahrt fort, ohne sich zunächst um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die 56-jährige konnte sich das Kennzeichen des flüchtenden Pkw notieren und teilte dieses der Polizei mit. Der Pkw wurde im Rahmen einer Fahndung festgestellt. Durch den Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 700,00 Euro.

Cuxhaven

Motorroller entwendet

In der Zeit von Freitag, dem 19.Juli 2013, 13.30 Uhr ,bis Samstag , 20. Juli 2013, 10. 00 Uhr, wurde in Cuxhaven , auf einem Parkplatz im John-Brinckmann-Weg ein verschlossener schwarzer Motorroller der Marke Aprilla , mit dem Versicherungskennteichen 104 LLJ entwendet.

Gemarkung 21785 Belum, B 73/Bahrdorf

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Am Samstag, dem 20. Juli 2013, um 12.55 Uhr,wollte eine 20jährige Fahrzeugführerin aus Neuenkirchen mit ihrem Pkw Skoda von der Straße Bahrdorf nach links auf die B 73 in Richtung Otterndorf einbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines Pkw Opel Zafira, dessen 34 Fahrzeugführer aus Otterndorf, der die Bundesstraße in Richtung Hamburg befuhr. Dieser versuchte noch, dem Skoda ausweichen, es kam aber zum Zusammenstoß mit den beiden Fahrzeugen. Der Opel kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und kam in dem dortigen Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer wurde leicht verletzt dem Krankenhaus Otterndorf zugeführt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 2500 Euro.

Sachbeschädigung an Kfz

Nordenham, In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 20./21. Juli 2013, haben bislang unbekannte Täter an der Friedrich-Ebert-Straße in Nordenham an zwei geparkten PKW alle Reifen zerstochen. Die Höhe der Sachschäden dürfte sich auf schätzungsweise 800 Euro belaufen.

Rettungseinsatz am Jadebusen nach vermeintlichem Unglücksfall

Jade - Sehestedt, Am Samstag, dem 20. Juli 2013, bot sich den Besuchern am Campingplatz in Sehestedt in der Mittagszeit ein ungewohntes Schauspiel. Gegen 11:00 Uhr war ein 45-jähriger Besucher aus Nordenham mit seinem motorisierten Schlauchboot auf den Jadebusen gefahren. Nachdem er nach über zwei Stunden nicht zurückgekehrt war und sein Boot nicht mehr zu sehen war, machten sich seine Bekannten am Strand ernsthafte Sorgen und alarmierten die anwesende Mitglieder der DLRG. Da zunächst von einem Unglücksfall auszugehen war, setzte sich die Rettungsmaschinerie in Gang. Neben der DLRG, war die DGzRS mit einem Rettungskreuzer, der Rettungshubschrauber "Christoph 26", die Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven und die Beamten des PK Nordenham im Einsatz.

Der Rettungshubschrauber konnte den Vermissten dann in einiger Entfernung auf einer Sandbank entdecken. Der Rettungsassistent an Bord des Hubschraubers ließ sich zu dem Bootfahrer abseilen und konnte sich von seinem Gesundheitszustand überzeugen. Wie sich herausstellte, war der 45-jährige mit seinem Schlauchboot zu einer Tour zu dem etwa 10 km entferntem Leuchtturm Arngast aufgebrochen. Bei der Rückfahrt war er durch den Nordwind vom Kurs abgekommen und auf eine Sandbank gedrückt worden. Da mittlerweile die Ebbe eingesetzt hatte, hatte das Schlauchboot nicht mehr genug Wasser und der 45-jährige musste einen großen Teil des Rückweges in einem mühsamen Fußmarsch durch das Watt zurücklegen. Dabei blieb ihm nichts anderes übrig, als sein Schlauchboot zu ziehen.

Letztendlich konnte er nach einer Stunde wieder wohlbehalten an Land begrüßt werden.

Da der Nordenhamer bei seiner Tour einen Alkoholwert von über 0,8 Promille aufwies, wird gegen ihn noch ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet (Genauso, als ob er einen PKW im Straßenverkehr geführt hätte).

Rückfragen bitte an:
PHK Osterland
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: