Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (975) Mit falschen Fünfzigern bezahlt - festgenommen

Nürnberg (ots) - Gestern Morgen (06.06.13) versuchten zwei 19-jährige Männer in einer Nürnberger Diskothek mit selbstgemachtem Geld zu bezahlen. Das Falschgeld wurde erkannt, die beiden Männer wurden festgenommen.

Gegen 03.30 Uhr versuchte einer der beiden Tatverdächtigen beim Barkeeper mit einem gefälschten 50-Euro-Schein zu bezahlen. Als dieser die Fälschung erkannte, wollte der 19-Jährige flüchten, wurde jedoch vom Sicherheitspersonal verfolgt und bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festgehalten. Bei einer körperlichen Durchsuchung fanden die Beamten noch drei falsche 20-Euro-Banknoten in seiner Hosentasche.

Etwa zur gleichen Zeit wollte sein gleichaltriger Freund ebenfalls einen gefälschten Fünfziger beim Personal in der Diskothek einlösen. Auch er konnte noch im Gebäude vom Sicherheitspersonal festgehalten werden. In seinem Fahrzeug entdeckten die Beamten noch eine Tüte mit weiteren falschen Geldscheinen.

Beide wurden festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. Die falschen Banknoten - insgesamt ca. 500 Euro - wurden sichergestellt. Die beiden 19-jährigen Tatverdächtigen erwartet nun eine Anzeige wegen Inverkehrbringens von Falschgeld.

Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: