Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130409 - 329 Höchst: Versuchter Straßenraub

Frankfurt (ots) - An den Falschen geriet gestern Nachmittag ein als Mitte 30 beschriebener Straßenräuber, der erfolglos versuchte, einem 11-Jährigen das Handy wegzunehmen.

Nach Angaben des Jungen forderte der Unbekannte ihn gegen 14.15 Uhr in der Kurmainzer Straße unter Androhung einer Tracht Prügel zur Herausgabe seines Handys auf. Als der Junge sich daraufhin abwendete, packte ihn der Täter am Arm und versuchte, ihm das Handy mit Gewalt wegzunehmen. Diesen Versuch konterte er beherzt mit einem Tritt gegen das Schienbein. Auch wenn er hierfür noch eine Ohrfeige empfing - das Handy blieb auf jeden Fall in seinem Besitz.

Der Räuber zog es nunmehr vor, sich auf seinen Motorroller (rot, WI-Kennzeichen) zu setzen und in Richtung Zuckschwerdtstraße davon zu fahren.

(Manfred Vonhausen, Tel. 069/755-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: