Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 1285 - A661: Schwerer Verkehrsunfall - Lkw-Fahrer schwer verletzt - Hoher Sachschaden

    Frankfurt (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A 661 in Höhe Friedberger Landstraße ist in den gestrigen Abendstunden der 61 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges aus Dortmund schwer verletzt worden.

    Ersten Ermittlungen der zuständigen Autobahnstation Frankfurt zufolge war gegen 20.30 Uhr ein 46-jähriger Mann aus Mittelhessen mit einem Pkw Suzuki auf der linken Fahrspur in Richtung Egelsbach unterwegs. Kurz nach der Zufahrt Friedberger Landstraße wechselte der Kleinwagen auf die rechte Spur. Dort war der 61-Jährige mit seinem Sattelzug unterwegs. Der Fahrer versuchte noch nach rechts auszuweichen und geriet dabei auf den Grünstreifen. Der Sattelzug kam ins Schleudern kippte um und rutschte über die gesamte Fahrbahn in die Mittelleitplanke, welche über die komplette Gegenfahrbahn (Richtung Oberursel) geschoben wurde. In die Trümmer fuhren zwei dort fahrende Pkw. Der 46 Jahre alte Fahrer eines dieser Pkw wurde dabei leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerhaus geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf rund 253.000 Euro geschätzt. Der Fahrer des Suzuki musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

    Die A 661 musste infolge des Unfalls für mehrere Stunden in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

    Zwischenzeitlich ist die Unfallstelle zwar wieder geräumt aber wegen der zerstörten Mittelleitplanke sind zwischen Friedberger Landstraße und Frankfurt Ost in beiden Richtungen bis auf Weiteres jeweils nur eine Fahrspur frei.

    Da der Unfallhergang noch nicht restlos geklärt ist, sucht die Autobahnstation Frankfurt (Tel.: 069/755-46400) noch Zeugen. (Karlheinz Wagner/069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: