Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090421 - 555 Niedereschbach: Schüler beraubt

    Frankfurt (ots) - Auf dem Weg zur U-Bahnstation "Niedereschbach" wurde gestern ein 17-Jähriger aus Frankfurt beraubt.

    Der junge Mann war gegen 17.30 Uhr von der Straße An der Walkmühle in die Prager Straße eingebogen, als er von zwei 17 bis 19 Jahre alten Männern angesprochen wurde. Beide sollen dunkle Hautfarbe haben und etwa 1,80 m groß sein. Einer der Täter hatte einen kahl rasierten Kopf und trug eine dunkle weite Jeans sowie ein hellgraues T-Shirt.

    Nach einem kurzen Dialog musste der Geschädigte den beiden Tätern 35,- Euro aushändigen. Zuvor hatte man ihn zur Untermauerung der Forderung am T-Shirt gepackt und so entsprechend eingeschüchtert.

    In diesem Zusammenhang bittet die Polizei dringend darum, dass Opfer und Zeugen einer Straftat die Polizei schnellstmöglich informieren. In dem aktuellen Fall erfolgte dies leider erst zwei Stunden später. Damit sind keinerlei sinnvolle Fahndungen mehr möglich, um den Täter noch im Umfeld des Tatortes anzutreffen.

    (Alexander Löhr, Telefon 069 - 755 82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: