Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressemittelung Polizei Ffm. vom 14.05.2000

Frankfurt (ots) - 000514 - 0591 Bahnhofsgebiet: Teurer «Spaß» Ein 31jähriger Rumäne aus Zeppelinheim behauptete, er sei am vergangenen Freitagabend nach Frankfurt gekommen, um hier «etwas Spaß zu haben». Im Bahnhofsgebiet hätte ihm gegen 20.00 Uhr ein etwa 35jähriger Südländer für 50,-DM Heroin angeboten. Mit im Service sei auch gewesen, daß der Dealer (1,75 m, lange schwarze Haare, Junkie, trug Jeans, T-Shirt und Turnschuhe) dem Kunden das Heroin in den rechten Arm injiziert. Der Rumäne wurde daraufhin ohnmächtig. Während dieser Zeit, so das Opfer später, muß ihm der Täter all' sein Bargeld gestohlen haben: rund 6.000,-DM . Der 31jährige wurde von der Besatzung eines NAW versorgt und behandelt. (Manfred Feist) 000514 - 0592 Ostend: Hitzige Diskussion endete mit Bauchstich Eigentlich wollte sich am vergangenen Freitagabend gegen 22.40 Uhr ein 56jähriger Bewohner des Männerwohnheimes in der Windeckstraße mit dem Küchenmesser nur ein Stück Fleischwurst abschneiden. Doch die gegensätzlichen Ansichten der «politischen Diskussion», die er zu diesem Zeitpunkt lautstark mit seinem Zimmernachbarn (44) führte, hatten bereits zu einer gewissen Brisanz geführt. Jedenfalls drang das Messer wenig später nicht in den Ring Fleischwurst, sondern in den Bauch des Andersdenkenden ein. Der 49jährige Kontrahent mußte nach Erstversorgung durch die Besatzung eines NAW in eine Klinik eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand nicht. Der Messerstecher wurde wegen gefährlicher Körperverletzung vorläufig festgenommen und nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. (Manfred Feist) 000514 - 0593 Eschborn: Frauen schimpften - Exhibitionist zog sich wieder an Zwei junge Frauen wurden gestern gegen 18.00 Uhr Am Stadtpfad in Eschborn auf einen ca. 25jährigen Mann (ca. 1,80 m, dunkle längere Haare, trug graues T-Shirt und lila Bermudas) aufmerksam. Er war ganz plötzlich aus einem Gebüsch neben dem Parkplatz gekommen und legte Kleidungsstück für Kleidungsstück ab. Nachdem er sich vollständig entkleidet hatte und sich unsittlich berührte, wurde er von einer der Frauen lautstark beschimpft. Daraufhin zog er sich sofort wieder in das Gebüsch zurück, um wenig später, vollständig bekleidet, die schützende Deckung fluchtartig zu verlassen. Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Sachdienliche Hinweise auf den Täter nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist) 000514 - 0594 Goldstein/Schwanheim: Müllcontainer brannten Am heutigen Sonntagmorgen gegen 01.10 Uhr gingen beim Notruf Mitteilungen über brennende Müllcontainer in der Henriette-Fürth-Straße ein. Eine Funkstreifenbesatzung stellte fest, daß dort Sperrmüll und mehrere Müllcontainer brannten. Auch ein Baum sowie ein Stromverteilerkasten waren durch die Flammen beschädigt worden. Die Feuerwehr löschte die Brände in wenigen Minuten. Gegen 01.30 Uhr ging die Meldung ein, daß im Bereich der Hans-Pfitzner-Straße Mülltonnen brennen würden. Dort brannte eine Altpapiertonne, die durch die Feuerwehr gelöscht wurde. In allen Fällen ist von vorsätzlicher Brandlegung auszugehen. Personen wurden nicht verletzt. Sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist) Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: