Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081017 - 1167 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Raub in Spielothek

    Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, den 16. Oktober 2008, gegen 03.40 Uhr, wurde die 50-jährige Angestellte einer Spielothek in der Taunusstraße von einem bislang unbekannten Täter geschlagen und gefesselt. Zunächst schlug der Täter der Frau auf den Kopf und forderte sie auf, den Tresor zu öffnen. Das Geld, zusammen ca. 7.500 EUR, musste sie in eine von dem Unbekannten mitgebrachte Tasche packen. Im weiteren Verlauf wurde sie gefesselt und in ein Zimmer im ersten Stock verbracht, wo sie eingeschlossen wurde. Der Täter flüchtete anschließend in unbekannter Richtung aus dem Gebäude. Der 50-Jährigen gelang es später sich zu befreien und die Polizei zu verständigen.

    Sie beschreibt den Unbekannten als Südländer mit langen, schwarzen Haaren, bekleidet mit langem schwarzen Mantel und  schwarzen, spitzen Schuhen.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: