Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080831 - 1000 Bergen-Enkheim: Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung beim Berger Markt

Frankfurt (ots) - Vier junge Männer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren sind heute kurz nach Mitternacht bei einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Festplatzgelände auf dem Berger Marktplatz, bei dem auch Messer zum Einsatz kamen, zum Teil erheblich verletzt worden. Gegen 00.15 Uhr war die Polizei von einer Schlägerei zwischen mehreren Personen informiert worden. Beim Eintreffen mehrerer Funkstreifenbesatzungen konnten vier Personen festgestellt werden, die gegenseitig auf sich einschlugen. Den Beamten gelang es die Kontrahenten zu trennen. Nach einer Erstversorgung durch Besatzungen von herbeigerufenen Rettungsfahrzeugen wurden die jungen Männer mit zum Teil erheblichen Verletzungen (zwei von ihnen hatten Stichverletzungen erlitten) zur ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Nach Angaben einer Zeugin soll einer der beteiligten Männer (ein 21-Jähriger) ein Messer mit sich geführt und dieses auch eingesetzt haben. Weder von den Zeugen noch von den Beschuldigten bzw. den Geschädigten konnte die Ursache der Auseinandersetzung in Erfahrung gebracht werden, die vermutlich vor einer Süßwarenbude ihren Anfang nahm und sich anschließend über den gesamten Markt bis zu Tatort zog. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: