Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080120 - 0087 Römerberg: Protest blieb friedlich

    Frankfurt (ots) - Rund 180 Anhänger der Partei "Die Republikaner" führten heute zwischen 13.30 Uhr  und 14.55 Uhr ihre angemeldete Kundgebung auf dem Frankfurter Römerberg durch.

    Nach Einschätzung der Polizei protestierten rund 600 Personen gegen diese im Zusammenhang mit der Landtagswahl stehende Versammlung.

    Die Proteste verliefen lautstark aber friedlich.

    Gemäß des auch bereits am Vortage (NPD-Versammlung) erfolgreich angewendeten Konzeptes der Polizei, die unterschiedlichen Gruppierungen zwecks Vermeidung von Gewalthandlungen unter anderem durch Einrichtung vertretbarer Pufferzonen voneinander zu trennen, blieben die im Rahmen der polizeilichen Lagebewertung und Gefährdungseinschätzung zunächst nicht auszuschließenden Krawalle und direkte Konfrontationen aus.

    Lediglich im Vorfeld, etwa gegen 13:00 Uhr, stritten sich im südlichen Bereich der Nikolaikirche zwei Personen, die sich gegenseitig angriffen und beleidigten. Bei ihnen wurden die Personalien festgestellt.

    Zu weiteren Festnahmen, sonstigen freiheitsentziehenden Maßnahmen und Sachbeschädigungen kam es während der eigentlichen Veranstaltung bis zum Zeitpunkt der Berichterstattung nicht.

    "Dieses polizeiliche Einsatzkonzept trug sowohl dem Anspruch auf das grundgesetzlich garantierte Recht von zugelassenen politischen Parteien gemäß Artikel 21 Grundgesetz als auch dem Recht auf Versammlungsfreiheit gemäß Artikel 8 Grundgesetz in vollem Umfange Rechnung",  betonte der Frankfurter Polizeipräsident Dr. Achim Thiel.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: