Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071130 - 1368 Bereich Frankfurter Weihnachtsmarkt: Phänomen "Gaunerzinken"

    Frankfurt (ots) - Am vergangenen Montag gegen 09.00 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie zwei junge Frauen (ca. 16 Jahre alt, Nationalität unbekannt) im Bereich des Geländes des Frankfurter Weihnachtsmarktes unmittelbar neben verschiedenen Ständen und Buden geheimnisvolle Zeichen auf das Pflaster kritzelten. Während eine der jungen Frauen die Zeichen anbrachte, beobachtete die andere ganz offensichtlich sichernd die Umgebung und stand Schmiere.

    Der Zeuge teilte seine Wahrnehmungen  dem 1. Revier mit.   Insbesondere im Bereich Neue Kräme / Liebfrauenberg fanden sich neben Buden und Geschäften mehrere dieser an einen Geheimcode erinnernden Symbole, die natürlich das Interesse der Polizei weckten.

    Bei der Besichtigung dieser offenbar mit einem wasserfesten Stift auf dem Boden gemalten Zeichen gelangten die Beamten zu der Überzeugung, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um sogenannte "Gaunerzinken" handeln dürfte. In vergangener Zeit informierten sich sehr häufig Diebe und Betrüger mittels derartiger einfach gehaltenen Zeichen über günstige Tatgelegenheiten oder warnten sich vor Risiken, die Auftreten könnten bei der Begehung von Diebstählen oder ähnlichen Taten.

    Im genannten Bereich fanden sich insgesamt fünf verschiedene Zeichen, die wie folgt beschrieben wurden:

    - Kreis mit einem Kreuz - Kreis mit einem X - Pfeile in unterschiedlichen Größen - Römische Fünf - Muschel (Draufsicht)

    Über die genaue Bedeutung dieser Zeichen, die wegen vorher getroffener Absprachen sehr variabel ausfallen kann, liegen derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

    Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an das 1. Revier, Telefon 755-10100.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
Ansprechpartner außerhalb der Arbeitszeit: Nachfragen unter 0173-6597905 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: