Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071129 - 1365 Stadtgebiet: Drogendealer geschnappt

    Frankfurt (ots) - Erneut gingen der Polizei Frankfurt zwei mutmaßliche Drogendealer ins Netz.

    Den ersten Tatverdächtigen kontrollierten Rauschgiftfahnder am vergangenen Mittwochmittag an der U-Bahn-Haltestelle Heddernheim. Der wohnsitzlose Mazedonier (30), auf den bereits entsprechende Hinweise vorlagen, führte bei der Kontrolle 2427,-Euro Bargeld, offenbar Geld aus Rauschgiftgeschäften, sowie zwei Schlüssel mit sich, die zu einer Wohnung in Obereschbach gehörten. In dieser von dem Mann genutzten Wohnung fanden die Beamten wenig später 48 Gramm Heroin, 1850,-Euro mutmaßliches Drogengeld, fünf verschiedene Handys sowie diverse gefälschte Ausweispapiere.

    Der zweite Verdächtige wurde von Frankfurter Beamten gegen 15.20 Uhr in der Dreieichstraße kontrolliert, nachdem er zuvor Kontakt zu Drogenabhängigen aufgenommen hatte. Der Mann, ebenfalls ein wohnsitzloser Mazedonier (28), hatte noch verkaufsfertige15 Heroin-Plomben mit insgesamt 15,3 Gramm Heroin sowie 445,-Euro mutmaßliches Drogengeld einstecken. Das von ihm benutzte Handy war als gestohlen gemeldet.

    Beide Mazedonier werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

    (Manfred Feist / 755-82117)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
Ansprechpartner außerhalb der Arbeitszeit: Nachfragen unter 069/755-33100
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: