Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Mutmaßlicher Brandstifter schweigt- Polizei wird die Ermittlungen bald abschließen

Bad Segeberg (ots) - In den Ermittlungen um die Brandserie in Bad Segeberg schweigt der in Untersuchungshaft sitzende Tatverdächtige nach wie vor. Inzwischen hat die Polizei weitere Taten ermittelt, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit dem 42-jährigen Mann zugeordnet werden können. So dürften die zwei Feuer in Häusern am Ihlsee am 11. Januar 2004 und am 04. April 2005 auf das Konto des Bad Segebergers gehen. Der entstandene Sachschaden bei beiden Gebäuden dürfte über 500 000 Euro liegen. Die Beamten der seit Juni 2005 eingerichteten Ermittlungsgruppe konnten zwei weitere versuchte Brandstiftungen auf ein Wochenendhaus am Ihlsee Anfang Januar und Februar 2005 zuordnen. Darüber hinaus geht die Kriminalpolizei davon aus, dass der 42-Jährige den Bauwagen eines Kindergartens im Ihlwald Anfang September 2003 und 2004 in Brand gesetzt hat. Die intensiven Ermittlungen der Polizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kiel dauern an, die Ermittlungsgruppe wird die Ermittlungen kurzfristig abschließen und die Akten der Staatsanwaltschaft übergeben. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies - Pressestelle - Telefon: 04551-884 2020 Fax: 04551-884 2019 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: