Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg, Polizeibericht für den Zeitraum 24.12. - 26.12.04, 10:00 Uhr

    Bad Segeberg (ots) - Schwelbrand in Wohnung mit tödlichem Ausgang in Großenaspe. Am Freitag, d. 24.12.04, nahmen Mieter eines Hauses im Gartenweg Brandgeruch aus einer Wohnung im Obergeschoß wahr. Sie verständigten daraufhin die in der Nachbarschaft wohnenden Eltern des 22-jährigen Wohnungsinhabers. Der kurz darauf herbeigeeilte Vater fand seinen Sohn dann leblos in der Küche in der bereits stark verrußten Wohnung und zog ihn auf den Balkon hinaus. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche der Rettungskräfte erlag der junge Mann vor Ort der zuvor erlittenen Rauchgasvergiftung. Nach ersten Ermittlungen war der junge Mann offensichtlich am frühen Morgen nach Hause gekommen und wollte sich in der Küche ein Essen aufwärmen. Während des Kochens ist der 22-jährige dann offenbar eingeschlafen und bemerkte dadurch nicht, dass das Fett in einem Fonduetopf in Brand geriet und einen Schwelbrand in der Küche auslöste.

    Versuchter Raub in Neuspringhirsch. Am 24.12.04, gegen 22.10 Uhr, trat ein 66-jähriger in der Waldsiedlung in Neuspringhirsch vor sein Haus, nachdem er draußen ein merkwürdiges Geräusch vernommen hatte. Draußen wurde er dann unvermittelt von einer maskierten Person unter Vorhalt eines Messers durch die Terrassentür ins Wohnzimmer zurückgedrängt, wo es zu einer Rangelei zwischen Täter und Opfer kam. Dabei wurde dem 66-jährigen mit dem Messer eine Handverletzung zugefügt. Einer ebenfalls im Haus aufhältlichen 61-jährigen Frau gelang es dann, dem Eindringling die Maskierung vom Kopf zu reissen, wobei sie ebenfalls eine Handverletzung durch das Messer erlitt. Nach der Demaskierung flüchtete der bislang unbekannte Täter, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 20-30-jähriger Mann; kräftige bis korpulente Figur; Hochdeutsch sprechend; bekleidet zur Tatzeit mit einem blauen Cape und einem Tuch als Maskierung.

    Trunkenheitsfahrt in Struvenhütten. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 25.12.04, gegen 22.07 Uhr, stellten die kontrollierenden Beamten bei einer 52-jährigen Pkw- Fahrerin aus dem Raum Kisdorf Atemalkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille. Folge der Trunkenheitsfahrt: Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen; ihr Führerschein wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: