Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Verletzte Person nach Versuch der Vorführung Kreisgesundheitsamt

    Bad Segeberg (ots) - Am 26.08.04, gegen 13.40 h, sollte eine männliche Person aus Alveslohe in Gewahrsam genommen werden, mit dem Ziel der zwangsweisen Einweisung in eine psychiartische Klinik. Hintergrund dieser Maßnahme waren mehrere Polizeieinsätze in den letzten Tagen, u.a. warf der 44-Jährige Möbel aus der Wohnung. Heute steckte er um 12.25h in Alveslohe einen Container an, um Erinnerungsstücke zu vernichten. Als die Person angesprochen wurde, flüchtete sie, verletzte sich nicht unerheblich selbst mit einem Messer im Bauchbereich, um dann auf einen ca 10 m hohen Baum zu flüchten. Dort drohte er herunterzuspringen. Feuerwehren aus Alveslohe und Kaltenkirchen mit dem Sprungretter waren vor Ort. Letztlich konnte die Person durch Beamte der Polizeizentral-Station Kaltenkirchen, u.a. eine Kollegin einer Verhandlungsgruppe, zum Aufgeben überredet werden. Die Person konnte noch vor Ort durch den bereitgehaltenen Notarzt ärtzlich versorgt werden und wurde anschließend mit dem Notarztwagen in die Universitätsklinik nach Hmburg-Eppendorf gebracht. Da noch mehrere Kampfhunde auf dem Gelände waren, wurde vorsorglich noch ein Tierarzt aus Bad Bramstedt mit einem Narkosegewehr zum Einsatzort geholt. Dieser kam allerdings nicht mehr zum Einsatz. Lediglich zwei Hunde hatten sich vermutlich auf Grund des Ereignisse gebissen. Sie wurden schließlich noch durch den Tierarzt versorgt.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: