Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Abzocke unter Hypnose - Warnung und Frage nach Hinweisgebern

Elmshorn: (ots) - Die Kriminalpolizei Elmshorn ermittelt in einem ungewöhnlichen Fall und warnt. Am vergangen Montagmorgen kam es zu einer Geldübergabe an Wahrsagerinnen unter Hypnose. Das Opfer ist eine 66-jährige russischstämmige Elmshornerin.

Gegen 9 Uhr wurde die 66-Jährige Frau auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes am Hainholzer Damm von zwei Frauen in ihrer Muttersprache angesprochen. Die Frauen entpuppten sich für sie als Wahrsagerinnen und versetzten sie in Hypnose. Auf Aufforderung übergab die 66-Jährige den beiden Frauen in Trance mehrere Tausend Euro Bargeld an ihrer nahegelegenen Wohnanschrift.

Nachdem sie aus der Hypnose erwacht war, stellte sie fest, dass die Frauen mit dem Bargeld verschwunden waren.

Eine der Frauen soll zirka 55 Jahre alt, dicklich, und bei nur 1,55 Meter auffällig klein sein. Sie trug zur Tatzeit eine kurze blaue Jacke und eine bunte Mütze.

Die zweite Frau ist etwa 35 Jahre alt und trug eine längere Jacke und eine Mütze mit Fellrand.

Wer hat am Montag oder anderen Tagen diese beiden beschriebenen Frauen in Elmshorn gesehen und kann weitere Hinweise geben? Diese nehmen die Ermittler bei der Kriminalpolizei Elmshorn, Tel. 04121/8030 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: