Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: B432/ Rohlstorf: Unfall eines vollbeladenen Lkw sorgt heute für stundenlange Vollsperrung der B 432

B432/ Rohlstorf: (ots) - Vermutlich noch bis in die Abendstunden wird die Bergung eines auf der B432 bei Rohlstorf/ Krögsberg umgekippten voll mit Leergut beladenen Lkw mit Anhänger andauern. Der Fahrer ist schockverletzt und kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Polizei richtete eine Vollsperrung ein. Der gesamte Verkehr wird derzeit über Landstrecken umgeleitet. Gesperrt ist Richtung Scharbeutz ab Warder und in Richtung Bad Segeberg ab Wensiner Kreuz/Abzweiger Garbek. Ein Stau blieb bislang aus. Der Bereich sollte aber wenn möglich weiträumiger umfahren werden. Weil die Ausweichstraßen für den Schwerlastverkehr bei Begegnungsverkehr sehr eng werden, ist für Lkw-Fahrer besondere Vorsicht geboten.

Der 43-jährige Fahrer aus Neumünster war heute gegen 9.20 Uhr in Richtung Bad Segeberg unterwegs. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen geriet ein Vorderreifenreifen in einer Linkskurve leicht rechts in die weiche Bankette. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Gespann. Dieses fuhr die ansteigende Waldböschung hinauf und der Lkw kippte über die linke Seite zurück auf die Fahrbahn. Dort liegt er auf dem rechten Fahrstreifen. Der Anhänger steht in Schieflage in der Böschung.

Ein Bergungsunternehmen ist an der Einsatzstelle und sichert den Anhänger (fester Aufbau) vor dem Umkippen und möglicher Entladung durch Ladeklappen. Dafür sind unter anderem Spanngurte um den Anhänger gezurrt worden. Die Aufrichtung, Ent- und Umladung und Beseitigung wird noch einige Stunden, voraussichtlich bis zum Abend, in Anspruch nehmen.

Sehen Sie auch Meldung des Kreisfeuerwehrverbandes unter http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/68034/2646618.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: