Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tornesch:Rentnerin aus Tornesch ist drei Jahre lang Opfer von betrügerischen Gewinnversprechen gewesen

Tornesch: (ots) - Unmittelbar nach der Veröffentlichung einer Pressemitteilung mit Warnung der Kriminalpolizei Pinneberg zu betrügerischen Gewinnversprechen und Ankündigung einer NDR Dokumentation (siehe http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/2604827 ) hat eine Rentnerin aus Tornesch nach drei Jahren etlicher Gewinnversprechen per Hauspost den Weg zur Polizei gefunden.

Die 83-Jährige hatte nach eigenen Angaben drei Jahre lang immer wieder kleinere Summen an gewinnversprechende Firmen überwiesen. Diese Summen waren in vielen Fällen als Vertragsgebühren deklariert. Gewonnen hat die Rentnerin nie etwas. Dabei waren ihr in diversen persönlich an sie gerichteten Schreiben Gewinnversprechen in Millionenhöhe gemacht worden. Jahre lang hatte die 83-Jährige diesen Schreiben Glauben geschenkt bzw. Hoffnung hineingelegt. Gestern ging sie zur Polizeiwache Tornesch, um Anzeige zu erstatten.

Die Polizei in Tornesch leitete wegen des Verdachts auf gewerbs- oder bandenmäßigen Betruges ein Strafverfahren ein und stellte die dubiosen Briefe sicher. Nun werden sich die Betrugsermittler bei der Kriminalpolizei in Pinneberg dieser Sache annehmen. Der Seniorin ist ein Schaden von knapp 1000 Euro entstanden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: