Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwölf Fahrverbote nach Geschwindigkeitskontrollen - Pulheim

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Verkehrsdienst überprüfte auf der Bundesstraße 59 den Verkehr.

Am Samstag (15. Juni) führten die Beamten zwischen Pulheim-Stommeln und Rommerskirchen von 12:20 Uhr bis 15:30 Uhr Messungen mit ESO-Technik durch.

Von 1122 Fahrzeugen, die durch die Messstelle fuhren, waren 105 Fahrzeuge zu schnell. Bei zwölf Fahrern führte das Messergebnis zu nachhaltigen Ernüchterungen: Ihnen droht ein Fahrverbot!

Ein Sportwagenfahrer fuhr auf der Bundesstraße 59 in Richtung Köln. Das Messgerät zeigte eine Geschwindigkeit von 197 km/h bei erlaubten 100 km/h an. Ihn erwartet ein Bußgeld von 600,-- Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und vier Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister.

Insgesamt wurden 51 Verwarnungsgelder erhoben und 54 Ordnungswidrigkeiten-anzeigen gefertigt.

Polizeioberrat Manfred Kaiser, Leiter der Direktion Verkehr, bilanziert: "Trotz der umfangreichen Information der Autofahrer über die Kontrollmaßnahmen fuhren wiederholt viele Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer zu schnell. Daher werden wir unsere Strategie der konsequenten Geschwindigkeitsüberwachung auf den Straßen im Rhein-Erft-Kreis fortsetzen. Geschwindigkeit ist der Killer Nr. 1. Sie ist Hauptunfallursache für Verkehrsunfälle mit schweren und schwersten Folgen!" (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: