Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Mann rollte Feldstein auf die Hauptstraße; Festnahme nach mehreren Sachbeschädigungen

Henstedt-Ulzburg (ots) - Der Anruf eines aufmerksamen Zeugen führte die Polizei zu einem Tatverdächtigen, der einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und eine Serie von Sachbeschädigungen begangen haben dürfte. Am vergangenen Wochenende saß ein 39-jähriger Anwohner in der Straße Neuer Damm, gegen 2.45 Uhr, im Wohnzimmer und sah fern. Zu diesem Zeitpunkt hörte er von draußen blecherne Geräusche. Als er daraufhin aus dem Küchenfenster schaute, sah er im Kreuzungsbereich zur Hamburger Straße ein auf der Straße liegendes Verkehrszeichen. Mehrere Fahrzeuge waren offensichtlich bereits darüber gefahren. Dann sah er einen Mann, der auf Höhe der Habichtstraße, einen fußballgroßen Feldstein auf die Fahrbahn, der auch nachts viel und vor allem schnell befahrenen Hamburger Straße, rollte. Ein Taxifahrer wurde auf die gefährliche Situation aufmerksam und rollte den Stein mit großer Mühe auf ein Eckgrundstück.

Die alarmierte Polizei stellte einen 25-jährigen Mann aus Neumünster fest, der, deutlich alkoholisiert, zu Fuß aus einer benachbarten Diskothek, unterwegs zu seinen Eltern war. Die Ermittlungen ergaben, dass dieser Mann für weitere Sachbeschädigungen im Ortsteil Ulzburg-Süd verantwortlich sein dürfte. Zum einen wurde ein Naturholzzaun an der Hauptstraße und zum anderen vier Elemente eines Holzpalisadenzaunes in der Habichtstraße zerstört vorgefunden.

Inzwischen wurde eine weitere Tat nachträglich angezeigt. In dem entsprechenden Tatzeitraum wurde ein Pkw beschädigt, der direkt an der Wegstrecke des mutmaßlichen Täters in der Edisonstraße abgestellt war. Bei dem schwarzen VW Golf eines 25-jährigen Mannes aus Rellingen wurde der rechte Beifahrerseitenspiegel abgetreten. Außerdem wurde die hintere rechte Beleuchtungseinrichtung beschädigt.

Eine Auswertung der Spuren lässt den Schluss zu, dass der von der Polizei überprüfte Mann für alle Taten verantwortlich sein dürfte.

Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Henstedt-Ulzburg unter 04193-99 130 zu melden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: