Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Einbruchdienstähle

    Bad Segeberg (ots) -

Am vergangenen Wochenende wurden nach bisherigem Stand sechs Häuser bzw. Wohnungen aufgebrochen.

Dabei waren Objekte in den Straßen Tulpenstieg, Berliner Allee, Schubertring, Am Ochsenzoll, Wollgrasweg und Detlev-von-Liliencorn-Straße betroffen. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam über Fenster, aber meist Terrassentüren Zugang, betraten sämtliche Räumlichkeiten und öffneten diverse Schränke und Schubladen. Es wurde vorwiegend Schmuck gestohlen. Aber auch einen Flachbildfernseher, einen Kaffeevollautomat und eine Sparbüchse mit wenig Bargeld ließen die Einbrecher mitgehen.

Die Tatzeiträume wurden größtenteils mit Sonntag von Mittag bis in die Abendstunden angegeben.

Wer zu den oben genannten Taten Hinweise geben kann, melde sich bitte bei der Kriminalpolizei Norderstedt, Tel.: 040/52806-0.

Es ist immer wieder festzustellen, dass Einbrecher gerade die Zeit vor Weihnachten gern nutzen. Die Häuser oder Wohnungen sind verlassen, die schnell einkehrende Dunkelheit macht es den Dieben leichter.

Daher sollte man immer darauf achten, das Haus oder die Wohnung so sicher wie möglich zu verlassen. Fenster sind zu schließen, Türen nicht nur ins Schloss zu ziehen, sondern auch zuzuschließen.

Weitere Informationen zum Einbruchschutz erhalten Sie unter:

www.polizei-beratung.de

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist und bleibt eine gute und aufmerksame Nachbarschaft. Wir als Polizei sind auf die aktive Mithilfe aufmerksamer Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Viele Täter kundschaften die Umgebung aus, um festzustellen, in welchen Häusern die Bewohner tagsüber nicht da sind. Dabei kommt es auch vor, dass unter fadenscheinigen Gründen an der Tür geklingelt wird oder aber auf andere Art die Umgebung "ausbaldowert" wird. Sollten sich also Personen oder Fahrzeuge in einer Straße befinden, die sich normalerweise nicht dort aufhalten, ist es ratsam, die Polizei zu alarmieren und sich das Kennzeichen eines verdächtigen Wagens zu notieren.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: