Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Festnahme eines Trickdiebes

    Elmshorn (ots) - Der schnellen und richtigen Reaktion einer Mitarbeiterin in einem Geschäft in der Königstraße ist es zu verdanken, dass der Polizei Elmshorn die Festnahme eines überörtlich handelnden und reisenden Diebes gelungen ist.

Der 57jährige Portugiese, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, kaufte am 19. März gegen 14.00 Uhr, Waren, die er mit einem 100-EUR -Schein bezahlte.

Nachdem die Angestellte ihm das richtige Wechselgeld in Höhe von 95,01 EURzurückgab, gelang es dem Täter den 50-EUR-Schein verschwinden zu lassen und durch lautes Beschweren, die Auszahlung von 50 Euro zu verlangen. Er warf der Kassiererin vor, ihm nur einen 5ten Schein im Wert von 10 EUR gegeben zu haben, anstelle eines 50EUR-Scheines.

Ein solches kriminelles Vorgehen bezeichnet man als Wechselfallendienstahl, denn durch Verunsicherung der Verkäuferin aufgrund des lautstarken und fordernden Verhaltens erreicht der Täter die Herausgabe von weiterem Bargeld.

Nachdem er das Geld bekommen hatte, verließ er das Geschäft und die Angestellten handelten schnell und machten einen Kassensturz. Hierbei war die Tat sofort zu erkennen, denn es fehlten 50 EUR.

Sofort wurde die Polizei verständigt und da die Personenbeschreibung gut war, gelang es den Beamten der Stadtwache den Verdächtigen noch auf frischer Tat in einem anderen Geschäft festzunehmen. Hier erbeutete sich der Mann soeben 15 EUR.

Die Einzelbeträge mögen nicht viel sein, aber die bisherigen Ermittlungen ergabeb einen weiteren Versuch in Elmshorn und am gleichen Tag eine Tat in Neumünster sowie am Vortag einen Diebstahl in Hamburg.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Täter weitere Taten beging und außerdem wird geprüft, ob er auch der gesuchte 2-EUR-Trickbetrüger ist. Der allein stehende Mann gab die bisher nachgewiesenen Taten zu.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist der Tatverdächtige am heutigen Tage vom zuständigen Amtsrichter zu einer Geldstrafe von 1400 Euro verurteilt worden. Der Geldbetrag wurde von ihm bezahlt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101/ 202 220
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: