Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Feuer in Reifenfabrik 2. Meldung

Henstedt-Ulzburg (ots) - Nach dem Feuer in einer Reifenfabrik in der Straße "Immenhacken" dauern die Löscharbeiten weiter an. Die beiden Mitarbeiter, welche am Vormittag das Feuer in einer Nachbarhalle bemerkt und den Feueralarm ausgelöst hatten, blieben unverletzt. Es wurde für die Rettungskräfte Großalarm ausgelöst. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Ellerau, Alveslohe, Norderstedt sowie der ABC-Zug des Kreises Segeberg sind mit der Brandbekämpfung beschäftigt. unterstützt werden die Kräfte durch die Berufsfeuerwehr und Flughafenfeuerwehr Hamburg sowie den Rettungsdienst. Nach dem bisherigen Stand wurden keine Rettungskräfte verletzt. Durch das Feuer wurden keine gesundheitsgefährdenden Stoffe freigesetzt, nach wie vor ist mit Rauchbelästigung zu rechnen. Die Straße Immenhacken bleibt für den Straßenverkehr gesperrt, eine Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Voraussichtlich am Dienstag wird eine Begehung des Brandortes durch einen Sachverständigen des Landeskriminalamtes stattfinden. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keinerlei Angaben gemacht werden. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: